Traumapädagogische Gruppenarbeit

„Ich glaube, dass der Kern jeder Traumatisierung in extremer Einsamkeit besteht. Im äußersten Verlassen sein“. 

Mit diesen Worten beschreibt der Psychotraumatologe Onno van der Hart diesen von den meisten von uns kaum nachvollziehbaren Sachverhalt des psychischen Traumas. Wenn wir diese Aussage auf uns wirken lassen, ergibt sich daraus unweigerlich ein pädagogisches Handeln, das davon geprägt ist, die konkreten Erfahrungswelten der Kinder und Jugendlichen über eine achtsame Veränderungspraxis feinfühlig neu zu gestalten und bewusst neue Erfahrungsräume der Geborgenheit, Sicherheit, Kontrolle, Sinn und Zugehörigkeit zu gestalten. Durch die Gestaltung einer professionellen Nähe zum jungen Menschen können korrigierende Erfahrungen gestaltet werden. In unserer Arbeit greifen wir auf die Standards der Bundesarbeitsgemeinschaft für Traumapädagogik zurück. Im Bereich der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen wird ein Schwerpunkt auf die sequentielle Traumatisierung nach Hans Keilson gelegt. 

 


An unserem Standort in Aachen bieten wir dazu folgende stationäre Wohngruppen an:

 

 

Kontakt

zum Profil »

Steffen Kannegießer

› Aufnahmemanager
geg euregio GmbH

Heinrichsallee 28
52062 Aachen
Tel.: +49 241 557021-72
E-Mail

geg euregio GmbH

Telefon 0241 / 557021-60

KontaktDatenschutzImpressum